Exkursion in die Prignitzer Landschwein GmbH

Exkursion in die Prignitzer Landschwein GmbH

Am 10.09.2021 fand eine Exkursion in die Prignitzer Landschwein GmbH statt, einem landwirtschaftlichen Demonstrationsbetrieb für Schweinehaltung, der im Rahmen des Tierschutzplanes des Landes Brandenburg des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) Exkursionen für interessierte Besucher anbietet. Besonders interessant war der neue Stall, der den Schweinen bessere Haltungsbedingungen bietet.

EIP-Projekt „Stallgrün“ im Humboldt-Forum ausgestellt

EIP-Projekt „Stallgrün“ im Humboldt-Forum ausgestellt

Die FFG konnte als Leadpartner gemeinsam mit den Mitgliedern der Operationellen Gruppe das EIP-Projekt „Innovative Stallbegrünungssysteme zur Verbesserung von Haltung und Umweltverträglichkeit – Stallgrün“ erfolgreich abschließen. Ein Konsortium von Wissenschaftlern und Praktikern aus Brandenburg hat in den vergangenen drei Jahren den Einfluss von ausgewählten Zimmerpflanzen in Tierställen auf Tierwohl, Emissionen und Umweltwirkung untersucht und dabei vielversprechende Ergebnisse erzielt.

Durchführung einer Umfrage zum Weidemanagement – Giftpflanzen in der Pferdehaltung

Durchführung einer Umfrage zum Weidemanagement – Giftpflanzen in der Pferdehaltung

Die Pferdehaltung ist mit ca. 1,25 Mio. Pferden in Deutschland weit verbreitet. Ein Problem, was viele Pferdehalter beschäftigt, ist das Auftreten von Giftpflanzen auf Weide- und Mahdflächen. Einige Pflanzen enthalten für Pferde giftige Pflanzeninhaltsstoffe, die schon in geringen Konzentrationen Vergiftungserscheinungen auslösen können. Diese sog. Giftpflanzen stellen im Futter für Pferde eine große Gefahr dar, da diese schwere Gesundheitsschäden oder sogar den Tod des Tieres verursachen können.

Artikel zur Direktvermarktung in Brandenburg

Artikel zur Direktvermarktung in Brandenburg

Frau Gabriela Schneider hat im Herbst 2019 im Rahmen des UNEES-Projektes (Universität trifft Wirtschaft für Nachhaltigkeit) ein vierwöchiges Praktikum bei der Frankenförder Forschungsgesellschaft (FFG) absolviert und zur Direktvermarktung in Brandenburg und Berlin geforscht. Die Ergebnisse wurden nun in dem Artikel „Neue Wege in der Vermarktung von Agrarprodukten: die Direktvermarktung in Brandenburg, Deutschland“ zusammengefasst.

Milchviehbetriebe gesucht – bundesweit

Milchviehbetriebe gesucht – bundesweit

Für das Modell- und Demonstrationsvorhaben „Verlängerung der Laktationsperiode und selektives Trockenstellen zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes bei Milchkühen“ (VerLaK) werden bundesweit 10 milchviehhaltende Betriebe gesucht, die bereit sind, sich aktiv in das Projekt einzubringen und ihr Betriebsmanagement hinsichtlich der Verlängerung der Zwischenkalbezeit (ZKZ) und Laktationsperiode sowie dem selektiven Trockenstellen der Kühe entsprechend einer gemeinsam festgelegten Strategie anzupassen.

Auftaktveranstaltung des Netzwerkes AgWa4Food

Auftaktveranstaltung des Netzwerkes AgWa4Food

Am 17. September 2020 fand die Auftaktveranstaltung des von der FFG geleiteten internationalen ZIM-Netzwerkes „AgWa4Food – Sichere und nachhaltige Lebensmittelproduktion und -versorgung in Gebieten mit schwierigen klimatischen Bedingungen und schlechter Infrastruktur“ bei dem Netzwerkpartner „TERRA URBANA Umlandentwicklungsgesellschaft mbH“ statt.

Exkursion auf den Gutshof Langerwisch

Exkursion auf den Gutshof Langerwisch

Am 24. Februar 2020 fand die nächste Exkursion im Rahmen der Umsetzung des Tierschutzplanes Brandenburg statt, die diesmal auf den Gutshof Langerwisch führte. Die FFG hat im Auftrag des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) Brandenburg die Exkursion in den Pferdehaltungsbetrieb organisiert.

Praktikum

Praktikum

Gabriela Schneider Brandao Souza hat vom 09.09. bis 07.10.2019 ein Praktikum im Rahmen des UNEES-Projektes (Universität trifft Wirtschaft für Nachhaltigkeit), einer trilateralen Zusammenarbeit zwischen der Universität Federal Rural do Rio de Janeiro (Brasilien), der Humboldt-Universität (Deutschland) und der Eduardo-Mondlaine-Universität (Mosambik) bei der Frankenförder Forschungsgesellschaft absolviert.

Projektreise nach Brasilien

Projektreise nach Brasilien

Im Rahmen des UNEES-Projektes (Universität trifft Wirtschaft für Nachhaltigkeit), einer trilateralen Zusammenarbeit zwischen der Universität Federal Rural do Rio de Janeiro (Brasilien), der Humboldt-Universität (Deutschland) und der Eduardo-Mondlaine-Universität (Mosambik) war Frau Sparborth vom 19.07. bis 27.07.2019 in Bonfim, Brasilien zu Gast.

Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung (BraLa)

Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung (BraLa)

Die FFG hat vom 9. bis 12. Mai 2019 an der Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung (BraLa) teilgenommen, die sich in diesem Jahr mit einem neuen Konzept im Erbenispark Paaren präsentiert hat. Es wurden u. a. Themenbereiche zur modernen Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft, Energie- und Umwelttechnologien, Betriebswirtschaft sowie Forschung und Lehre vorgestellt.

Innovationstag Mittelstand des BMWi

Innovationstag Mittelstand des BMWi

Die FFG präsentierte am 09.05.2019 auf dem Innovationstag Mittelstand des BMWi die Projekte „Produkt- und Verfahrensentwicklung innovativer veganer Snack“ und „Entwicklung eines innovativen Verfahrens zur Herstellung veganer Fischalternativen auf Basis von Hydrokolloiden maritimer Herkunft am Beispiel von Tintenfischringen“ auf dem Freigelände der AiF Projekt GmbH in Berlin-Pankow.

Einladung zur 29. BraLa im Erlebnispark Paaren

Einladung zur 29. BraLa im Erlebnispark Paaren

Die FFG nimmt an der Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung (BraLa) teil, die sich in diesem Jahr mit einem neuen Konzept präsentiert. Vom 09. bis 12. Mai 2019 werden u. a. Themenbereiche zur modernen Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft, Energie- undUmwelttechnologien, Betriebswirtschaft sowie Forschung und Lehre vorgestellt.

Tropentag 2018

Tropentag 2018

Im Rahmen des UFiSAMo-Projektes nahmen Tinashe Kanosvamhira von der UWC Capetown, Südafrika sowie Erik Engel und Doreen Sparborth von der FFG am Tropentag 2018 „International Conference on Research on Food Security, Natural Recource Management and Rural Development, Global food security and food safety: The role of universities“ vom 17.09. bis 19.09.2018 an der Universität Ghent, Belgien teil.

Grüne Woche 2018

Grüne Woche 2018

Der Netzwerkpartner des Netzwerkes „farm4.net“ die Ökofeeding Berlin GmbH veranstaltete am 25. Januar auf der Grünen Woche 2018 in Berlin das Forum „Digitale Zukunft in der Landwirtschaft gestalten“.

Auftaktveranstaltung des ZIM-Netzwerkes „farm4.net“

Auftaktveranstaltung des ZIM-Netzwerkes „farm4.net“

Am 16. Januar fand die Auftaktveranstaltung des von der FFG geleiteten ZIM-Netzwerkes „farm4.net: Netzwerk für die smarte digitalisierte Landwirtschaft und eine nachhaltige Lebensmittelproduktion“ bei dem Netzwerkpartner „Fachgebiet Tierhaltungssysteme und Verfahrenstechnik der Lebenswissenschaftlichen Fakultät des Albrecht Daniel Thaer – Institutes für Agrar- und Gartenbauwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin“ statt.

Förderbescheid für EIP-AGRI

Förderbescheid  für EIP-AGRI

Am 6. September wurde in einer feierlichen Atmosphäre in der Heimvolkshochschule am Seddiner See durch Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger der Förderbescheid der Europäischen Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-AGRI) für das Projekt „Innovative Stallbegrünungssysteme zur Verbesserung von Haltung und Umweltverträglichkeit“ an die FFG und weitere Partner der Opperationellen Gruppe übergeben.

15. ZIM-Netzwerkjahrestagung des BMWi

15. ZIM-Netzwerkjahrestagung des BMWi

Bei der 15. ZIM-Netzwerkjahrestagung des BMWi „Von der Idee zum Markterfolg – Wie kommt die Innovation in den Markt?“ am 27. Oktober 2016 in Berlin stellten die Projektpartner nandatec GmbH und FFG im Rahmen des Netzwerkes „NanoFunDus“ das FuE-Projekt „Meat-Type-Test – Entwicklung eines auf Nanotechnologie basierenden Schnelltest zur Erkennung von Fremdfleisch in Lebensmitteln“ vor.

Auftakttreffen des Omega-3-Netzwerkes

Auftakttreffen des Omega-3-Netzwerkes

Am 17. Oktober 2016 fand in Berlin das Auftakttreffen des vom BMWi geförderten Omega-3-Netzwerkes mit dem Titel „Netzwerk zur Gewinnung und Anwendung von Omega-3-Fettsäuren tierischer und pflanzlicher Herkunft mit dem Ziel der Entwicklung sicherer und gesunder Produkte für alle Verbraucher“ statt, bei dem die FFG das Netzwerkmanagement übernommen hat.

Zuwendungsbescheid für das Projekt Städtische Landwirtschaft im südlichen Afrika

In einem feierlichen Rahmen wurde am 22. Juni 2016 durch den parlamentarischen Staatssekretär Herrn Peter Bleser vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft der Zuwendungsbescheid für das Projekt „Städtische Landwirtschaft im südlichen Afrika zur Verbesserung der Ernährungssicherheit und als Einkommensoption für benachteiligte städtische Bevölkerungsgruppen am Beispiel Maputo/Mosambik und Kapstadt/Südafrika (UFiSAMo)“ übergeben.

22. Brandenburger Landpartie

22. Brandenburger Landpartie

Am 11. und 12. Juni 2016 fand die 22. Brandenburger Landpartie statt. Landwirte öffneten Hof und Stall für interessierte Besucher und zeigten die Haltung von Tieren und die Herstellung von landwirtschaftlichen Produkten. 270 Landwirtschafts-, Fischerei- und Forstbetriebe aus ganz Brandenburg zeigten ihre Produktionsstätten.

Forschung, die ankommt

Forschung, die ankommt

Unter dem Motto „Forschung, die ankommt“ zeigten am 7. und 8. Juni 2016 im dbb forum berlin die Institute der Zuse-Gemeinschaft, wie Forschungstransfer erfolgreich gelingt. Über 60 Aussteller machten innovative Transferforschung erlebbar.

Auftaktveranstaltung der Initiative „Landwirtschaft 4.0“

Am 15. März 2016 referierte unsere Mitarbeiterin Dipl. Ing. agr. Petra Medejczyk bei der Auftaktveranstaltung der Initiative „Landwirtschaft 4.0 – mehr als eine Anwendung von Industrie 4.0“ am Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. vor Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft des Landes Brandenburg zum Thema „Nachhaltige Tierhaltung“.

Netzwerktreffen und ein Workshop

Im Rahmen des Netzwerkes NanoFunDus fanden am 10. März 2016 in dem neuen Gebäude des Netzwerk-Partners Gesellschaft für Lebensmittel und Umweltmonitoring mbH (GLU) in Hoppegarten ein Netzwerktreffen und ein Workshop zu interessanten Themen statt, die für die weitere Zusammenarbeit der Partner und potentielle FuE-Initiativen äußerst informativ waren.