Forschen mit innovativen Verfahren:
Optimale Bedingungen für gesunde Tiere

Tiere in der Landwirtschaft müssen gesund aufwachsen und sich wohlfühlen. Nur dann bringen sie die Leistungen, die eine moderne Landwirtschaft von ihnen erwartet und die sich betriebswirtschaftlich für Landwirte rechnet. Optimale Umwelt- und Produktionsbedingungen mit einer tiergemäßen Haltung sowie einer art-, alters-, leistungs- und bedarfsgerechten Fütterung sind dafür unbedingte Voraussetzung. Weiterhin sind gute Bedingungen im Stall Voraussetzung für das Tierwohl sowie eine nachhaltige Lebensmittelproduktion. Klimawandel und Umweltschutz bedingen neue Konzepte, um die Emissionen aus der landwirtschaftlichen Produktion zu minimieren.

Darauf konzentriert sich unsere Arbeit. Wir analysieren und optimieren diese Bedingungen unter Berücksichtigung der natürlichen Verhaltensweisen der Tiere und forschen zu folgenden Schwerpunkten, die das Wohlbefinden sowie einen guten Gesundheitszustand der Tiere sichern.

Unser Leistungsangebot umfasst: 

  • Untersuchungen zu den Haltungsbedingungen und deren Einfluss auf das Tierverhalten
  • Verbesserung der Prozessqualität durch automatisierte Verfahren in der Nutztierhaltung
  • Verbesserung des Tierwohls durch Maßnahmen zur Optimierung des Stallklimas
  • Entwicklung von Systemlösungen zur Minderung von Treibhausgas-Emissionen in der Nutztierproduktion
  • Digitalisierung der Landwirtschaft
  • Entwicklung von Strategien zur nachhaltigen Bekämpfung von Krankheitserregern in allen Stufen der Tierproduktion, Schlachtung und Verarbeitung
  • Durchführung von Versuchen zur Ablösung von Antibiotika
  • Anwenderempfehlungen für den Einsatz von Tiermonitoringsystemen
  • Ernährungsphysiologische Gesamtwirkung von Futtermitteln und Futtermittelzusätzen

Ansprechpartnerin: Doreen Sparborth

aktuelle Projekte:

  • Netzwerk ProtecTier: Innovative moderne Technologien, Verfahren und Produkte für die nachhaltigeTierhaltung
  • Forschungspartner in der Operationellen Gruppe zum „EIP-AGRI“ Brandenburg/Berlin-Projekt: Gärprodukte zur Verbesserung der Stallhaltung und der Bodenstruktur (2016-2021)
  • Projektpartner im DAAD-Projekt: Hochschule trifft Wirtschaft für Nachhaltigkeit (2017-2020)
  • CalfLife – Algorithmen und deren Validierung (2017-2020)
  • Koordinator der Operationellen Gruppe zum „EIP-AGRI“ Brandenburg/Berlin-Projekt: Innovative Stallbegrünungssysteme zur Verbesserung von Haltung und Umweltverträglichkeit – Stallgrün (2017-2020)
  • farm4.net: Netzwerk für eine smarte digitalisierte Landwirtschaft und eine nachhaltige Lebensmittelproduktion (2017-2020)
  • GlioTox – Generierung von Gliotoxin spezifischen Antigenen und Antikörpern (2018-2020)